Unser Tiere

Auf einem Rundgang durch den Tierpark Petermoor begegnen die Besucherinnen und Besucher ca. 300 Tieren in fast 80 Arten von allen Kontinenten.

In das Affenhaus ist eine Gruppe Kattas aus Tierpark Hagenbeck und dem Frankfurter Zoo eingezogen. 

In unsere Asien-Anlage leben die selten in zoologischen Gärten gehaltenen indischen Hirschziegenantilopen. Diese sorgen im Petermoor regelmäßig für Nachwuchs. Sie bewohnen zusammen mit Axishirschen, Streifengänse und Mähnengänse die Anlage.

Auf der Australien-Anlage haben sich die Radjahgänse, Parmakängurus und australische Trauer-Schwäne angesiedelt. Regelmäßig kann man bei den Kängurus ihnen Nachwuchs entdecken, der gerade seinen Kopf aus dem Beutel der Mutter steckt.

Dem Felsensittich Gehege bewohnen die Felsensittiche und Meerschweinchen gemeinsam. Während im oberen Bereich die Felsensittiche ihr Reich haben, sind am Boden die knuddeligen Meerschweinchen zu betrachten.

In der Haustieranlage bekommen Kinder die Gelegenheit im Streichelgehege ohne störenden Zaun in Kontakt zu den westafrikanischen Zwergziegen treten. Zusätzlich leben hier verschiedene Hühnerrassen sowie die Kaninchen. Während die Kinder die Tiere bewundern können, gibt es hier ausreichend Sitzgelegenheit für die Erwachsenen.

In unsere Hühner-Anlagen leben Brahmas, Thüringer Barthühner und Vorwerkhühner.

Dem großzügige Soayschaf Gehege teilen sich Soayschafe und Haubenhühner. Regelmäßig kann man hier die Soayschaf-Lämmer rumspringen sehen.

In unsere Südamerika-Anlage leben Lamas, Magellangänse und Nandus friedlich miteinander.

Den Mittelpunkt des ca. 3 ha großen Parks bildet der Petermoor-Teich.
 Hier wohnen unsere Teichbewohner. Er wird von zahlreichen Wassergeflügelarten bevölkert: Mehrere Enten- und Gänsearten sowie verschiedene Schildkröten-Arten sind hier vertreten.

Etliche Volieren beherbergen eine Vielfalt an bunten Vögeln. Es gibt eine große Anzahl an exotischen Fasanen, Tauben, Kanarienvögel, Finken und Sittichen.

Weitere Gehege in der wunderschönen Parkanlage mit einem herrlichen alten Baumbestand werden von afrikanischen Kronenkranichen, frei laufenden indischen Pfauen und Baumstreifenhörnchen bevölkert.

Die Mitglieder des Fördervereins vermehrt dafür eingesetzt, einheimische und insbesondere alte zum Teil vom Aussterben bedrohte Haustierrassen den Besucherinnen und Besuchern nahe zu bringen. Vertreten sind diese Rassen durch Diepholzer Gänse, Pommernenten, Thüringer Barthühner, Westfälische Totleger, Vorwerkhühner und Soayschafe (Details siehe unter der Rubrik Arche-Park Petermoor).

Mit zahlreichen Küken, Lämmern und vielen Jungtieren öffnet alljährlich im Frühling die Tierkinderstube. Schauen Sie doch mal vorbei!